Geschichte

"Nach ca. vier Großbränden im Ort, wo teilweise sogar die Kirchenglocke geschmolzen war, wurde im Jahre 1884 die Freiwillige Feuerwehr Naundorf gegründet.

Laut Polizeiverordnung vom 23.12.1902 wurde der Beschluss gefasst, eine Pflichtfeuerwehr zu stellen. Es wurde 1 Brandmeister, 1 Spritzenmeister und 12 Bedienungsmannschaften gewählt.

*Diese Information und Bilder wurden aus dem Torgauer Stadtarchiv entnommen,
da wir zum damaligen Zeitpunkt die erste Freiwillige Feuerwehr in einer Landgemeinde des Kreises Torgau waren.





Im November 1954 wurde der Vorschlag, einen Schalmeienzug aufzustellen, sofort mit 12 musikbegeisterten Kameraden dankend angenommen.
Nach der Instrumentenlieferung aus Klingenthal konnten 1955 die Übungen, 3 mal pro Woche, sogar mit 15 Kameraden begonnen werden.
Die Instrumente wurden damals von jedem Spieler selbst bezahlt.

 

    

Nach zwei Jahren hatte sich die Kappelle schon auf 21 Kameraden vergrößert.
Aufgrund der erfolgreichen Übungen wurde der Zug bei Heimatfesten und anderen festlichen Veranstalltungen eingesetzt.
Der Schalmeienzug spielte erfolgreich bis zum Jahre 1980, dann löste er sich aus Altersgründen und Todesfällen auf.

"